Cliparts_Diashow_4d Cliparts_Diashow_4c Cliparts_Diashow_4b Cliparts_Diashow_4a
 
 

Reset Position

reset
twitter vimeo fb
Cliparts.TV_Spieletechnik_Rising_Star_Copyright_2014_RTL_288_031
'Unsere' bisher größte LED-Wand: Rising Star | RTL ...
Cliparts.TV_Spieletechnik_Rising_Star_Copyright_2014_RTL_288_009
... halbrund gewöbt, beidseitig bespielbar, 20 x 7.5 Meter, nach oben verfahrbar. Bereitgestellt durch PRG.
Cliparts.TV_Interaktive_Medientechnik_GmbH_Spieletechnik_Das_Spiel_beginnt_Copyright_ZDF_2015_288_005
LED Matrix auf dem Boden als Spielfeld bei Das Spiel beginnt | ZDF

Heute kommen hauptsächlich selbstleuchtende Anzeigen wie Monitore oder Matrxianzeigen aus Einzel-LEDs verschiedener Hersteller Verwendung. Sie sind inhaltlich flexibel gestaltbar und Teil der Grafik-CI eines Formates. Flächige TFT-Monitore (meist LED- oder IPS-Technologie) haben den Vorteil, dass sie keine Flimmereffekte erzeugen, mit sehr hoher Auflösung bespielt werden können und einfach anzusteuern sind. Ihr Nachteil: man ist an bestimmte Formate und Größen gebunden oder Rahmen bzw. Stege stören.

Bei großflächigen Darstellung werden auch Auf- oder Rückprojektoren eingesetzt, die ihr Bild entweder von vorne oder hinten, je nach Studiogegebenheiten auf eine speziell dafür ausgelegte Leinwand projezieren. Dabei handelt es sich meist um Projektoren mit DLP-Chips. Der Nachteil: Der Projektor benötigt auf Grund optischer Gesetze einen gewissen Mindetabstand zur Leinwand: der Zwischenraum zwischen Projektor und Leinwand beträgt oft mehrere Meter, die rund um mit Molton oder ähnlichem verdunkelt werden müssen (Tunnel), damit kein störendes Fremdlicht auf die Leinwand fällt.

Matrix-Anordnungen aus Einzel-LEDs, etwa von Barco oder Sony können beliebige räumlich angeordnet werden. Sie werden auf Grund großer Datenmengen meist über Medienserver gesteuert. Auf Grund der einzelnen Bildpunkte kann es jedoch zu unschönen Moire’schen Mustern bzw. Flimmern in Abhängigkeit von Kamerabewegung, -Brennweite und -Abstand kommen. Auch teildurchlässige Displays finden mehr und mehr Verwendung.

Lexikon